Mallorca must see – was muss ich gesehen haben?

Mallorca– dass wohl beliebtestes Reiseziel der deutschen. Wen wunderts,
dass man auf der spanischen Insel fast nur deutsch sprechende trifft? Mich
nicht mehr. Trotzdem muss ich zugeben, dass mich die vielen deutschen
Touristen oder auch Einwohner etwas genervt haben. Ich liebe es im
Urlaub eine Pause von den deutschen zu haben, viele von euch kennen das
bestimmt. Trotzdem hat mich Mallorca dieses Jahr zweimal von seiner
Schönheit überzeugen können.

Cala Llombards und Santanyí
Ein perfekter Urlaubstags sieht für mich wie folgt aus: Vormittags etwas
erleben, lecker Mittag essen und Nachmittags am Strand liegen und im
Türkisen Meer schwimmen. Den Vormittag haben wir in der spanischen
Stadt Santanyí verbracht. Hier gibt es Mittwoch und Samstag Vormittag
einen wunderschönen Markt, der sich über die gesamte Altstadt ausstreckt.
Es gibt Körbe, Obst, Kleidung, Essen und viel Deko Artikel zu kaufen. Die
Zeit vergeht wie im Fluge und es gibt überall etwas neues zu entdecken.
Anschließend ging es für uns zu der Bucht Cala Llombards, die sich keine 10
Auto Minuten von Santanyí befindet. Hier habt ihr eine Atemberaubende
Aussicht und klares, Türkises Wasser.

Sa Calobra
Diese kleine Gemeinde an der Nordwest Küste von Mallorca hat es mir
besonders angetan. Hier findet ihr ein kleines Küstendorf und eine
wunderschöne Bademöglichkeit, die ich so nicht in Europa erwartet hätte.
Die Steinformationen in der Badeschlucht sind unglaublich schön. Die
Bucht ist einfach ein Traum und kann alternativ auch mit dem Boot
erreicht werden.
Leider ist es hier, besonders in der Hochsaison, super voll. Aber der Ort ist
so traumhaft schön, dass es sich meinen Augen lohnt. Ich würde euch
daher empfehlen Sa Calobra am frühen Vormittag zu besuchen.

Artà
Definitiv auch einen Ausflug wert: die Gemeinde Artà. Die Stadt hat mir so
gut gefallen, weil sie so ursprünglich ist. Hier wird noch an den
Traditionen festgehalten und der Tourismus ist noch nicht so ausgeprägt.
Ich bin sehr gerne durch die kleinen Straßen geschlendert und habe die
Ruhe genossen, die Stadt ist nämlich größtenteils zur Fußgängerzone
geworden.
Außerdem gibt es in Artà zahlreiche Restaurants, einige von ihnen sind
direkt auf dem Gehweg- ich liebe diesen spanischen Charme einfach.
Außerdem hat Artà ein Kastell zu bieten, von oben habt ihr eine
wunderschöne Aussicht auf die Stadt.

Restaurant Tipps Artà
– Sa Tafona de Son Fang
– Ses Cosines (das Bild unter ist in diesem Café entstanden)
– L’Orient Cafe
– Cafe Mint
– Sa Grippig Arta Mallorca
– La Calatrava

Palma de Mallorca
Ein Besuch der Hauptstadt der spanischen Insel darf natürlich nicht fehlen:
Palma de Mallorca. Ich gehe besonders gerne nach Palma um dort shoppen
zu gehen. Viele Läden sind dort um einiges günstiger als bei uns in
Deutschland. Hier lohnt es sich auf jeden Fall die Preise zu vergleichen und
auf dem Hinflug etwas Platz im Koffer frei zu lassen.
Außerdem könnt ihr hier wunderbar durch die Altstadt schlendern, die
Kathedrale besuchen oder einfach am Hafen entlang laufen.


Must Do’s
– Ich habe mich mit ein paar Mädels dazu entschieden Stand up Paddling
zu probieren. Es hat so viel Spaß gemacht und ich werde dies auf jeden Fall
in unserem nächsten Urlaub wiederholen.
– Ein Boot ausleihen und damit die Küste von Mallorca erkunden.
– Leiht euch ein Auto aus und erkundet damit die Insel.
– Schaut euch einen Sonnenaufgang/ Sonnenuntergang am Meer an.

Cap Formentor
Der wohl schönste und meist aufgesuchte Aussichtspunkt der Insel: Cap Formentor.
Riesige Felsformationen, ein Leuchtturm und eine atemberaubende Aussicht
auf das scheinbar niemals endende Blau.

Playa Es Trenc
Einer der schönsten Strände von Mallorca: Playa Es Trenc. Hier habt ihr
karibisches Flair. Türkises Wasser und weißer Sand soweit das Auge reicht.
Der Strand ist über 5 Kilometer lang und bietet somit ausreichend Platz für
alle Gäste. Der Strand liegt in einem Naturschutzgebiet und ist daher
nahezu unbebaut. Der Strand ist zwar kein Geheimtipp mehr aber definitiv
einen Besuch wert. Strandbars sorgen für die nötige Erfrischung und
Liegen gibt es auch zum mieten.

Cuevas del Drach
Leider war ich hier noch nicht, es steht aber schon ewig lange auf meine To Do Liste für Mallorca.
An der Ostküste findet ihr die über 1 Kilometer langen Drachenhöhlen die ihr mit einem Boot erkunden könnt.

Ich hoffe euch gefallen meine Tipps und Empfehlungen zu dem Lieblings
Urlaubsland der deutschen. Wer von euch war schonmal auf Mallorca?
Ich war dieses Jahr zweimal dort. Davor bestimmt schon über 10 Jahre
nicht mehr. Mich hat die Insel Voll und Ganz überzeugt und ich werde
definitiv wieder kommen.
xxx Jessi

unbezahlte Werbung


Teilen:

1 Kommentar

  1. Juli 24, 2019 / 5:21 pm

    Das sieht echt nach einem tollen Urlaub aus, einfach wahnsinn. Ich werde dieses Jahr nicht wegfahren weil ich dabei sein will, wenn mein Möbelplaner unser neues Haus einrichtet aber nächstes Jahr fahre ich auch ans Meer 🙂

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.