MAKE YOURE CLOSET READY FOR FALL

Wer kennt es nicht: Stundenlanges herumstehen vor dem Kleiderschrank und doch findet man nichts zum anziehen. Dabei ist der  Kleiderschrank bis oben voll. Glaubt mir, das Gefühl kenne ich zu gut und es treibt mich nicht selten in den Wahnsinn. Außerdem raubt es viel Zeit und Energie für den Tag.Ich habe mir eine kleine Strategie zurecht gelegt, wie ich dem Chaos in meinem Kleiderschrank entkomme.

  1. Kauft nicht IMMER alles SOFORT
    Eine der häufigsten Fallen. Ein Wort. Vier Buchtaben und wir lieben es alle: SALE. Oh ja es ist wie Musik in meinen Ohren. Aber auch hier habe ich in der Vergangenheit viele Fehler gemacht und einfach munter vor mich hingekauft. Mein Kleiderschrank war voll mit Sachen die ich nicht mehr getragen habe. Achtet also am besten schon beim Einkauf darauf, was ihr kauft und überlegt vielleicht dreimal ob ihr es braucht und tragen würdet.
  2. Regelmäßiges Ausmisten
    Mistet euren Kleiderschrank regelmäßig aus. Mit regelmäßig meine ich (in meinem Fall) alle 1-3 Monate. Doch, wie erkennt ihr, welche Kleidungsstücke weg können? Ich habe mir ein paar Punkte zurecht gelegt:
    – Dieses Kleid könnte ich in 5 Jahren zur Einschulung meines Neffen anziehen? Niemals- das kann weg.
    – Kleidung in der du dich unwohl fühlst, weil sie z.B zu eng ist oder nicht richtig passt. Ganz ehrlich? Es nervt doch nur und kann sicher gegen etwas neues eingetauscht werden.
    – Kleidung die Mängel hat. Wer möchte denn schon mit Löchern oder Flecken rumlaufen? Weg damit, ihr tragt es bestimmt nicht mehr.
    – Kleidung die ihr seit Monaten oder Jahren nicht mehr getragen habt. Unwahrscheinlich, dass sich das ändert.
  3. Sortiert eure Kleidung
    Ja es klingt mit Sicherheit etwas lustig, aber ich habe meinen Kleiderschrank nach Farben sortiert. Warum? weil es so einfacher für mich ist meine Outfits zusammenzustellen. Suche ich eine weiße Bluse, ist diese schnell gefunden.
    Eine andere Idee wäre es die Kleidung nach Produkten zu Ordnen: T-Shirts hier und Kleider dort.
  4. Eine zweite Meinung
    Ihr braucht Hilfe beim Aussortieren oder Inspirationen für neue Outfits? Versucht es doch mal mit einem Mädelsabend und denkt euch zusammen neue Outfits aus. Eure Freundin kennt euch und weiß garantiert, was euch gefallen könnte. Außerdem ist es eine tolle Art Zeit miteinander zu verbringen.
  5. Es ist alles eine Sache der Aufbewahrung
    Ich kann euch nur raten (nach Möglichkeit) euren Kleiderschrank offen zu gestallten. Ein Pullover der Hinter allen Hosen und Co liegt wird garantiert früher oder später vergessen. Leider, dabei ist es vielleicht ein sehr schöner Pullover? Wer weiß.  Ich zum Beispiel habe unsere Kammer zum Kleiderschrank umfunktioniert. Wir haben dort zwei Kleiderstangen und mehrere Regale an der Wan zu hängen. Es ist alles übersichtlich und ich habe immer eine gute Übersicht.
  6. Kleiderkreisel
    Ihr habt aussortiert und eure Kleidung ist zu schade, um sie wegzuwerfen. Kein Problem, verstehe ich vollkommen. Ich verkaufe meine Kleidung zum Beispiel auf Kleiderkreisel. Das funktioniert super und verkauft sich recht schnell. Andere Möglichkeiten wären natürlich Ebay oder Flohmärkte. Manchmal verkaufe/ verschenke ich auch Kleidung an Freundinnen.

SHOP MY LOOK

21 Kommentare

  1. September 18, 2017 / 3:55 pm

    Super toller und hilfreicher Artikel meine Liebe 🙂
    Ich miste zweimal im Jahr aus (immer wenn ich meine Sommer und Wintersachen tausche) und jedes Mal fliegt so viel Zeug raus. Trotzdem wird es irgendwie immer mehr 😀
    Um all meine Sachen los zu werden nutze ich auch Kleiderkreisel oder Bloggerbazare 🙂
    Hab einen wundervollen Tag <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  2. Nina
    September 18, 2017 / 10:18 pm

    Guter Tipp
    Gleich mal wieder den Kleiderschrank ausgemistet

  3. September 19, 2017 / 10:33 am

    Ein toller Post mit super Tipps! meinen Kleiderschrank organisiere ich immer wieder neu. Deine Hose und die Jacke gefallen mir total gut :-*

    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • September 20, 2017 / 2:47 pm

      Oh wie lieb, Danke 🙂

  4. September 19, 2017 / 5:21 pm

    So ein schöner Beitrag. Eine tolle Inspiration. Vielen Dank dafür, Liebes! Ich werde mich gleich mal an meinen Kleiderschrank machen…

    Liebe Grüße und noch eine tolle Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    • September 20, 2017 / 2:48 pm

      Danke dir liebes <3<3<3

  5. September 21, 2017 / 10:32 pm

    Also eins steht fest, ich brauche einen neuen Kleiderschrank! Auch wenn ich regelmäßig aussortiere, platzt er dennoch aus allen Nähten. Auf den Flohmart könnte ich aber trotzdem noch mal gehen. Bei Kleiderkreisel bin ich leider überhaupt nicht erfolgreich.
    Deine Tasche ist so schön! Ich hab sie noch nie mit den blauen Elementen gesehen und finde sie ganz hinreißend!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

  6. September 22, 2017 / 2:53 pm

    Abgesehen davon, dass dein Look wahnsinnig cool ist, sind die Tipps auch echt klasse! Ich hab immer mal phasenweise das Gefühl, ich hab mich satt gesehen an meinen Klamotten. Dann miste ich aus oder lege die weniger getragenen Teile nach vorn bzw. oben, manchmal hilft das schon.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

  7. September 24, 2017 / 12:48 pm

    Oh wow, du siehst grandios aus! ♥ Aber das tust du immer, ein Träumchen dein Outfit Liebes. (Ich liebe ja besonders deine Hose :O)

    LG Katrin
    http://www.octobreinparis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.